Fahrschule

Ausbildung

Fahrzeuge

News

Info

Recht

Links

Gaestebuch




Anmeldung
- Dauer der Ausbildung - Kosten - Prüfungen - Probezeit etc.

   Anmeldung


Folgende Unterlagen benötigen wir bei der Anmeldung: 
1. Personalausweis oder Reisepass
2. Falls Besitz eines anderen Führerscheins: Kopie des Führerscheins 
   (diese machen auch wir für Sie)

3. Passbild (bitte keines aus der Vorschulzeit ;-)
4.
Bescheinigung eines Sehtestes bei Optiker oder Augenarzt (Lkw), nicht älter als
    ein halbes Jahr
5. Wer noch keinen Führerschein besitzt, benötigt den "Nachweis über  
    Sofortmaßnahmen am Unfallort" (Erste-Hilfe-Kurs)                        

      Nr. 3. - 5. können während der Ausbildung nachgereicht werden.
      Mofa-Führerschein: nur 1. u. 3. erforderlich

Was ist zu tun ?

Gar nichts ! Den Führerscheinantrag füllen wir für euch ordnungsgemäß aus und leiten ihn zusammen mit den o.g. Unterlagen an die Führerscheinstelle weiter.

Der Antrag sollte möglichst bald gestellt werden, da die Bearbeitungszeit mehrere Wochen beansprucht !! Ohne bearbeiteten Antrag keine Prüfung ...

Anmeldung - Dauer der Ausbildung - Kosten - Prüfungen - Probezeit etc.

   Dauer der Ausbildung


Wann beginnt und wie lange dauert die Ausbildung?
Mit Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages ist dieser rechtsgültig (bei Minderjährigen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten). Der theoretische Unterricht kann sofort oder zu einem Zeitpunkt eigener Wahl beginnen.

Nach Abschluss Ihrer theoretischen Ausbildung melden wir dich zur Prüfung an. Gleichzeitig zur Theorie kann schon mit der praktischen Ausbildung begonnen werden. 

Der Umfang der praktischen Ausbildung hängt entscheidend von deiner persönlichen Begabung ab.
Der Gesetzgeber schreibt jedoch eine Mindestanzahl an Sonderfahrten vor, z.B. 
12 Sonderfahrstunden für die Klasse A1, A und B, dabei handelt es sich um Autobahn-, Überland- und Nachtfahrten.
Die Fahrstunden werden nach deinen persönlichen Terminwünschen abgehalten.

Anmeldung - Dauer der Ausbildung - Kosten - Prüfungen - Probezeit etc.

   Kosten


Was kostet eigentlich ein Führerschein ?
 
Grundgebühr +
Ausbildungsmaterial
Übungsfahrten Sonderfahrten Prüfung
+ + +
Allgemeine Aufwendungen
einschl. theoretischer
Unterricht
innerhalb der Ortschaft
keine vorgeschriebene Mindestanzahl !
Überland, Autobahn,
Nachtfahrt
Prüfgebühr Fahrschule,
Prüfgebühr TÜV

Entscheidend für die Kosten des Führerscheins ist letztendlich nicht der Fahrstundenpreis, sondern die Anzahl der Übungsstunden. Ein günstiger Fahrstundenpreis bedeutet nicht automatisch auch einen "billigen Schein"!

Unsere Preise teilen wir euch gerne persönlich, per Telefon oder eMail mit.

Anmeldung - Dauer der Ausbildung - Kosten - Prüfungen - Probezeit etc.

   Prüfungen


Theorie-Prüfung:
Nachdem die vom Gesetzgeber geforderten Unterrichtseinheiten besucht wurden und der Prüfauftrag vom TÜV vorliegt, wird zur eigenen Wissensprüfung in der Fahrschule ein kostenloser Vortest gemacht. 
Anschließend kann die theoretische Prüfung beim TÜV-Passau abgelegt werden. Natürlich werdet ihr von Toni höchstpersönlich zur Prüfung chauffiert ... und dann gehts auch schon los ... alles halb so wild !
Unbedingt Personalausweis mitnehmen ! Das Ergebnis wird anschließend sofort mitgeteilt. 
Nach der bestandenen Theorie kann die Fahrprüfung beantragt werden. Diese muss spätestens ein Jahr nach der Theorie erfolgt sein, da ansonsten die Theorie- Prüfung ungültig wird.

Praktische Fahrprüfung:
Die Fahrausbildung, bestehend aus Grundausbildung, Aufbau- und Reifestufe ist einschließlich der Sonderfahrten erfolgt und der Prüfungstag rückt näher.
Viele Fahrschüler werden nervös oder lassen sich von anderen aus der Ruhe bringen.
Eigentlich grundlos, denn kein Fahrlehrer schickt seine Schülerin die Prüfung, wenn er nicht selbst von einem positiven Ergebnis überzeugt ist !!! Die beste Werbung für eine Fahrschule ist schließlich ein zufriedener Ex- Fahrschüler, welcher mit möglichst wenig Aufwand sofort bestanden hat.

Die ganzen Schauermärchen über die Prüfung solltet ihr am besten vergessen und ganz locker, ausgeschlafen und fit zur Prüfung erscheinen. Es gibt keinen Prüfer, welcher Prüflinge gerne oder absichtlich durchfallen lässt. Die sind alle auch ganz normale nette Menschen mit viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Situation.


Die schwierigste Prüfung wird in den meisten Fällen die vor den Eltern und Freunden sein, denn das nötige Vertrauen muss da erst durch gute Fahrweise erworben werden.
Leichter als bei der Fahrprüfung wird das mit Sicherheit nicht, denn nach der Prüfung ist jeder Fahrer allein verantwortlich, muss die Strecke selbst finden oder suchen und muss dann auch noch ohne Hinweise/Hilfe alle Regeln beachten.
Aber ihr macht das schon! Bis zu diesem Tag möchten wir versuchen, euch die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln um später unfallfrei ohne Fahrlehrer alleine weiter zu üben.

Anmeldung - Dauer der Ausbildung - Kosten - Prüfungen - Probezeit etc.

   Probezeit, Nachschulung, Punkteabbauseminare


Probezeit
Nach jeder erstmaligen Erteilung einer Fahrerlaubnis beginnt eine Probezeit von 2 Jahren und ist im Führerschein vermerkt (nicht Klasse M, L, T). Die Fahrerlaubnis ist anschließend automatisch unbegrenzt gültig.
Die Probezeit verlängert sich jedoch von 2 auf 4 Jahre, wenn innerhalb der ersten 2 Jahre ein Verstoß nach Kategorie A (in der Regel schwerer Verkehrsverstoß) oder zwei Verstöße der Kategorie B (in der Regel leichte Verkehrsverstöße) begangen werden.

Nachschulung (ASF)
Der Eintrag im Verkehrs-Zentralregister (Punkte) wird dem Straßenverkehrsamt automatisch mitgeteilt, und mehrere Monate nach dem Verstoß wird dann die Aufforderung zu diesem Aufbauseminar zugestellt. Es empfiehlt sich dann schnellstens um einen Kurs zu bemühen, da die Abgabe der Seminar- bescheinigung innerhalb einer Frist (meistens 2 Monate) einzureichen ist. Sollte diese Frist nicht eingehalten und auch nicht auf Antrag verlängert worden sein, so wird der Führerschein bis zur Abgabe der Bescheinigung vom Straßenverkehrsamt eingezogen.

Die Probezeit beträgt anschließend gesamt 4 Jahre, nach erneuter Auffälligkeit folgt eine behördliche Empfehlung (innerhalb 2 Monate) zur Teilnahme einer verkehrspsychologischen Beratung.
Bei einem weiterem Verstoß (1x A, 2x B) wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Die Kosten für dieses Aufbauseminar: 250,- € zuzüglich der Verwaltungsgebühren des Ordnungsamtes.
Kursdauer: Das Seminar umfasst 4 Sitzungen a 135 Minuten und eine Fahrprobe von 30 Minuten zwischen der 1. und 2. Sitzung. Weitere Infos und auch der Bußgeldkatalog unter Verkehrsrecht.

Punkteabbauseminare (ASP)
                                                   
auf Anfrage


Weitere Informationen geben wir Ihnen gern persönlich zu unseren Öffnungs-
zeiten in unseren Fahrschulräumen oder telefonisch unter 08502 427.


Copyright © 2002 - hans joerg wagmann